Startseite
    Herzlich Willkommen!
    Voraussetzungen
    Termine & Kosten
    Tipps,Tricks & Links
    Kontakt
  Archiv
  Abonnieren
 



  Links
   Praxis-Homepage



http://myblog.de/hpinspe

Gratis bloggen bei
myblog.de





* * *

Viel scheint es auf den ersten Blick nicht zu sein, was der Gesetzgeber zwischen Sie und "den Schein" gestellt hat:

Sie sollten

  • zum Zeitpunkt der Prüfung das 25. Lebensjahr vollendet haben
  • mindestens einen Hauptschulabschluss nachweisen können
  • ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, in dem außer den Worten "keine Eintragungen" möglichst nichts weiter steht
  • sich durch ein ärztliches Attest bescheinigen lassen, dass sie körperlich, geistig und seelisch in der Lage sind, den Beruf des Heilpraktikers auszuüben. (Keine Suchterkrankungen, keine dem Beruf im Wege stehenden psychischen Belastungen oder körperlichen Gebrechen, etc. ...)

Alles was Sie nun noch von der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung trennt, ist die Prüfung, die in zwei Teilen (schriftlich & mündlich) zu absolvieren ist.

Zu diesem Thema kursieren die übelsten Geschichten, von bitterbösen Amtsärzten, hinterhältigen Beisitzern und Ähnlichem mehr aber lassen Sie sich davon nicht verunsichern.

Für das Prüfungsgremium ist Ihre Überprüfung nichts weiter als ein Verwaltungsakt und wenn Sie sich gut vorbereitet haben und niemanden sterben lassen (in der Prüfung - und auch da nur theoretisch, versteht sich), dann wird auch Ihr Ziel, Heilpraktiker/in zu werden, über kurz oder lang erreicht sein. Einen groben Überblick darüber, was man von Ihnen erwarten könnte, finden Sie HIER.

Auf Ihrem Weg zum HP wünsche ich Ihnen viel Freude, das nötige Durchhaltevermögen und wenn Sie mögen, begleite ich Sie auch gerne ein paar Schritte. 

Herzliche Grüße,
Rebecca Keller

* * *

24.6.09 23:01
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung